Heute wirds exotisch: Sobanudel-Salat mit Mango und gebratener Aubergine

So, heute gibts wieder ein herzhaftes Rezept für euch! Es ist ein Nudelsalat, der sowohl lauwarm, als auch gut gekühlt lecker schmeckt.

Nachdem Mr. S kein Soja verträgt, finde ich es sehr schwierig, exotisch, asiatisch zu kochen, denn wenn auch kein Tofu, so ist zumindest Sojasoße fast in jedem Gericht enthalten. Und ich habe noch keine Alternative dazu gefunden.
Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich bei Ottolenghi, einem meiner Lieblingsköche, dieses tolle Rezept für einen Sobanudel-Salat entdeckt habe, der wunderbar exotisch schmeckt und ganz ohne Soja auskommt. Und weil ich das Rezept lecker und außergewöhnlich finde, zeige ich es euch heute hier!

Sobanudeln Ottolenghi

Sobanudel-Salat mit Mango und gebratener Aubergine
(ergibt 2 große Portionen)

Zutaten:
60 ml Reisessig
20 g Zucker
knappen 1/2 TL Salz
1 Knoblauchzehe
1/2 rote Chilischote
1/2 TL Sesamöl
1/2 Limette (abgeriebene Schale und Saft)
1 Aubergine
ca. 100 ml Sonnenblumenöl
150 g Sobanudeln
1 kleine, reife Mango
1/2 rote Zwiebel
20 g Basilikum-Blätter
10 g Koriander-Blätter

Soba-Nudeln Mango Aubergine

1. Für das Dressing erwärmst du Reisessig mit Zucker und Salz in einem Topf, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann nimmst du den Topf vom Herd und gibst  den zerdrückten Knoblauch, die fein gehackte Chilischote, Sesamöl und den Limettenschalenabrieb und den Limettensaft dazu.

2. Die Aubergine schneidest du in gleichmäßige Würfel (ca. 2 cm) und brätst sie dann im Sonnenblumenöl an. Wenn sie schön braun geworden sind, gibst du sie in ein Sieb, würzt mit Salz und Pfeffer und lässt die Auberginen so abtropfen.

3. Die Sobanudeln kochst du in ausreichend Salzwasser, bis sie gar sind, aber noch Biss haben (Kochzeit siehe Packung). Dann abgießen, mit ausreichend kaltem Wasser abbrausen und auf einem sauberen Geschirrtuch ausbreiten, damit die Nudeln trocknen.

4. Die Mango schneidest du ebenfalls in kleine Stückchen, die Zwiebel in dünne Halbringe und die Kräuter hackst du grob.

5. Dann mischst du in einer großen Schüssel die Nudeln mit dem Dressing und gibst die Aubergine, Mango, Zwiebel und Kräuter dazu und lässt den Salat für 1-2 Stunden durchziehen.

Sobanudeln