Zwetschgen-Mohn-Tartelettes

Huch, jetzt ist der Sonntag schon fast wieder vorbei und ich hätte es beinahe versäumt, euch das heutige Sonntagssüß zu zeigen.

Inspiriert vom Fräulein Cupcake, die neulich diesen tollen Mohn-Zwetschgen-Kuchen gebacken hat, gab es bei uns heute Zwetschgen-Mohn-Tartelettes. Die Zwetschgen-Saison ist ja leider schon fast wieder vorbei, ich muss mich jetzt beeilen, euch alle meine tollen Zwetschgen-Rezepte noch zu zeigen. Ich finde man sieht schon an den Fotos von heute, verglichen mit dem Zwetschgendatschi, den es letzten Monat gegeben hat, dass die Zwetschgen viel reifer, saftiger und somit eigentlich auch viel besser zum backen geeignet sind.

Also vielleicht lasst ihr euch ja von mir noch vom Zwetschgen-Fieber anstecken 😉 Falls ja, die Kombi mit Mohn kann ich seeehr empfehlen!

Mohn Zwetschgen Tartelettes

Zwetschgen-Mohn-Tartelettes
(ergibt 12 Stück)

Zutaten für den Teig:
300g Mehl
80g Zucker
150g Butter
1 Ei

Zutaten für die Füllung:
200ml Sahne
70g brauner Zucker
170g gemahlener Mohn
2 Eier
3 TL Rum
3 TL Paniermehl
1/2 TL Zimt
12 Zwetschgen (oder auch mehr)

Zwetschgentarte mit Mohn

1. Für den Mürbteig gibst du Mehl und Zucker in eine Schüssel und vermischt es. Dann gibst du die Butter in kleine Stückchen und das Ei dazu und verknetest es (am besten mit den Händen) zu einem geschmeidigen Mürbteig. Den Teig stellst du dann im Kühlschrank kalt, denn als nächstes gehts an die Mohnfüllung.

2. Dafür kochst du Sahne und braunen Zucker in einem Topf auf, gibst dann den Mohn dazu und lässt es noch einmal kurz kochen. Dann die Masse auskühlen lassen und währenddessen die Eier mit Rum, Paniermehl und Zimt in einer Schüssel verquirlen.

3. Wenn der Mohn soweit abgekühlt ist, dass das Ei nicht mehr stockt, kannst du ihn zur Ei-Masse geben und verrühren. Außerdem ist jetzt der Zeitpunkt, den Backofen auf 160° C Umluft vorzuheizen.

4. Dann den Mürbteig aus dem Kühlschrank holen, ausrollen und mit Hilfe eines Trinkglases oder einer Schüssel Kreise ausschneiden und damit die Mulden eines gefetteten Muffinblechs auskleiden. Dann den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen, dass die Luft unten drunter entweichen kann.

5. Gib dann die Mohn-Füllung hinein und setze obenauf eine aufgeschnittene, entkernte Zwetschge (du kannst natürlich auch mehr als eine drauf setzen 😉 ). Und schön können die leckeren Schätzchen in den Ofen und für ca. 15 Minuten backen. Und Tadaaaa!, fertig sind sie!

Mohn-Zwetschgen-Tartelettes

Advertisements

1. Date: Chili con carne

Tonia hat  zum Blogevent „Erstes Date…“ eingeladen. Und ich nutze die Gelegenheit, um ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern 😉

Blogevent

Nachdem ich meinen Mr. S im Urlaub das erste Mal live und in Farbe getroffen habe und wir in Hamburg Schnitzel und Co. gegessen haben, war ich wieder zu Hause und die Sehnsucht war groß. Zum Glück hatten wir das Internet und somit viele lange Chat-Gespräche über Gott und die Welt. Und unter Anderem auch übers Essen und ganz konkret über seine Liebe zu Chili con carne und das Vorhaben, sich am Abend einen Topf voll zu kochen. Nachdem es eines der wenige Gerichte war, die er sich selbst gekocht hat, mal abgesehen von TK-Pizza und Co. Ich war beeindruckt und interessiert und nachdem er das wohl gemerkt hat, habe ich etwas später eine Mail mit diesem Foto bekommen:

 

Mit Liebe gekocht

Und mit diesem Sauerrahm Herz hat er mein Herz endgültig erobert!

Heute können wir zum Glück gemeinsam am Küchentisch und nicht mehr im Internet über Gott und die Welt plaudern und dazu zum Beispiel Chili essen, das mittlerweile ich koche 🙂

 

Chili con carne

Chili con Carne für 2

Zutaten:
1 Zwiebel
300g Rinderhackfleisch
je nach gewünschter Schärfe 1/2-1 Chili-Schote
1 Schuss Rotwein
1 Dose Tomaten in Stücken
1/4 Banane
10g Zartbitter-Schokolade
1/2 Dose Mais
1/2-1 Dose Kidney Bohnen
Salz, Pfeffer, Gewürze (Kreuzkümmel, Koriander, Curcuma, Muskat, Paprika edelsüß, Zimt), Bohnenkraut, Rosmarin

 

1. Schneide die Zwiebeln in kleine Stücke und brate sie in etwas Öl an. Gib dann das Hackfleisch dazu und brate es mit an.

2. Gib die sehr klein geschnittene Chili-Schote mit dazu und gieße alles mit einem Schuss Rotwein und den Dosentomaten auf.

3. Schneide dann das Stück Banane (ja, da kommt echt Banane rein 😉 ) klein und gib es und die Zartbitter-Schokolade ebenfalls in den Topf. Dann das Ganze mit Salz, Pfeffer, den Gewürzen und Kräutern würzen. (Alternativ kann man auch eine fertige Gewürzmischung nehmen, von Schuhbecks Gewürzen gibt es z.B. eine ganz leckere Chili con carne Mischung).

4. Lass das ganze unter gelegentlichem Umrühren etwas einkochen (ca. 15 Minuten), gib dann Mais und Bohnen dazu, lass sie noch etwas mitköcheln, schmecke das Chili nochmal ab und schon kannst du es mit Sauerrahm und etwas Weißbrot servieren!

Und vielleicht könnt ihr damit auch jemand glücklich machen. 🙂

Chili con carne mit Herz