3. Dezember: Heißer Himbi

3. Dezember

Heute gibts ein weiteres Advents-Highlight von mir für euch. Himbi ist für mich seit Jahren ein Klassiker, der zu einem Christkindelsmarkt-Besuch dazu gehört. Und dieses Jahr habe ich mich daran gewagt, ihn selbst zu machen. Viel konnte dabei auch nicht schief gehen, denn er ist absolut easy-peasy und mal was anderes als der schnöde Glühwein.

Heißer Himbeerpunsch

Heißer Himbi
(pro Tasse)

Zutaten:
200ml Rosewein (je nach geschmack halbtrocken oder lieblich)
ca. 1 EL Himbeer-Sirup
ein paar TK-Himbeeren

Die Zubereitung braucht heute nichtmal eine Nummerierung: alles in einem Topf heiß machen (am besten gleich mehrere Tassen) und in geselliger Runde trinken 🙂

Heißer Himbi von oben

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Heisser Himbi ist mir bisher noch nicht untergekommen, klingt aber extrem lecker. Auf unserem norddeutschen Weihnachtsmarkt gibt es tatsaechlich nur klassischen Gluehwein und Punsch. Das „exotischste“, was ich je getrunken habe (erst heute wieder *hicks*), ist Punsch auf Wodkabasis mit Orangen- und Maracujasaft.

    liebe Gruesse,
    Persis

    P.S. Den Butlers-Loeffel habe ich auch *lach*

    Antwort
  1. 19. Dezember: Mango-Punsch « Leckerschmeckerzuckerbäcker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: