Mini Zitronen-Baiser-Törtchen für den Kitchen Hero

An diesem Wochenende hatte mein lieber, kleiner Bruder seinen 14. Geburtstag und was schenkt eine Back- und Kochbegeisterte große Schwester da? Natürlich ein Kochbuch! Zumal das Geburtstagskind auch gerne den Kochlöffel schwingt und gerne in der Küche experimentiert und die Familie bekocht.

Im Buchladen bin ich dann schnell auf das Buch „Kitchen Hero“ von Donal Skehan gestoßen und was passt besser, als ein Buch von einem jungen, modernen Koch für meinen persönlichen Kitchen Hero. Und wenn man dann ein bisschen in dem wunderbaren Buch blättert, sieht man schnell, dass es ein guter Mix aus modernen, kreativen und klassischen Rezepten ist, so dass man für jeden Appetit etwas darin finden kann. Und natürlich gibt es auch ein Kapitel mit lecker Nachtisch, aus dem ich für die Geburtstags-Kaffeetafel gleich mal die köstlichen Mini-Zitronen-Baisers in leicht abgewandelter Form gezaubert habe!

Buch und Baiser-Törtchen sind gut angekommen, deswegen will ich sie euch hier auch nicht vorenthalten!

Mini Zitronen-Baiser-Törtchen
(ergibt ca. 30 Stück)

Zutaten für den Mürbteig:
330g Mehl
1 Prise Salz
3 EL Zucker
175g Butter
4-6 EL kaltes Wasser

für die Füllung:
150g Zucker
40g Speisestärke
225ml Wasser
60 ml Zitronensaft
2 Eigelb
1 Prise Salz
Abrieb von 1 Zitrone
30g Butter

für die Baiser-Haube:
125g Puderzucker
2 Eiweiß

1. Als erstes wird der Mürbteig hergestellt: Dazu mischst du Mehl, Zucker und die Prise Salz, gibst die kalte Butter dazu und knetest das ganze zunächst zu einer bröseligen Masse und dann, mit 4-6 EL kaltem Wasser zu einem mürben Teig. Gib diesen dann bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank.

2. Dann kannst du die Füllung kochen: Hierzu mischst du Zucker, Speisestärke und Wasser und wartest etwas ab, bis der Zucker beginnt, sich aufzulösen. Dann gibst du die Eigelb, den Zitronensaft und die Prise Salz dazu und erhitzt das ganze in einem Topf, bis die Masse fest wird. Dann nimmst du das ganze vom Herd und rührst Butter und den Zitronenschalenabrieb unter.

3. Heize den Backofen auf 160° C Umluft vor. Dann kannst du den Mürbteig wieder aus dem Kühlschrank holen. Rolle ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2-3mm dick aus, schneide daraus quadratische Teigstücke mit einer Seitenlänge von 6,5 cm. Dann kleidest du damit die Vertiefungen einer gefetteten und bemehlten Mini-Muffin-Form aus, stichst den Teig mit einer Gabel ein paarmal ein und bäckst ihn im Ofen für 10 Minuten. Danach reduzierst du die Temperatur des Backofens auf 140° C Umluft.

4. Währenddessen kannst du den gesiebten Puderzucker mit dem Eiweiß solange aufschlagen, bis die Masse fest und glänzend wird und sich spitzen bilden (das kann schon ca. 10 Minuten dauern).

5. Zur Fertigstellung füllst du die gebackenen Mürbteig-Schälchen mit der Zitronenfüllung und machst mit Hilfe eines Spritzbeutels (runde Lochtülle) eine Haube aus Baiser oben drauf. Dann das ganze nochmal so lange backen, bis die Hauben eine leichte Bräunung bekommen. Und schon sind sie fertig!

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare

  1. Ich liebe Zitronen-Baiser-Törtchen und deine sehen echt sowas von lecker aus 🙂 Find ich übrigens super, dass dein kleiner Bruder so kochbegeistert ist!

    Antwort
  2. Wie suess, dass Dein kleiner Bruder gerne kocht. Meiner hat mich damals nur verpruegelt 😉 Der Anschnitt des Toertchens sieht extrem gut aus. Die Fuellung huepft einem richtig ins Gesicht.

    liebe Gruesse,
    Persis

    Antwort
  3. Wow! Die Törtchen sehen wirklich lecker aus und das Rezept klingt überhaupt nicht kompliziert. Lg, Dajana

    Antwort
    • Hallo Dajana,
      vielen Dank! Kompliziert ist das Rezept wirklich nicht, nur eben ein bisschen zeitaufwändig, durch die vielen Arbeitsschritte. (Kann aber auch sein, dass es mir nur so vorkam, weil ich spät Abends und hundemüde noch gebacken habe 😉 )
      LG, Carina

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: