Kürbis-Gnocchi mit Gorgonzola-Sahne

Wahnsinn, es ist Herbst und die Zeit rennt schon in Richtung Weihnachten. In meinen Lieblings-Deko-Läden ist auch schon alles auf Weihnachten dekoriert und ich ertappe mich immer wieder, wie ich bereits um die Regale schleiche,… 😉 Auch für meinen Blog plane ich schon die Advents- und Weihnachtszeit. Was, wird noch nicht verraten 😉
Deswegen bleibe ich mit meinen Rezepten erstmal noch im Herbst! Und ratet mal, womit… Richtig: Kürbis 🙂
Das Rezept habe ich zum 1. Mal im Hauswirtschafts-Unterricht gemacht und seitdem gibts es das jeden Herbst einmal. Die Soße ist relativ einfach, dafür brauchen die Gnocchi viel Zeit. Aber für mich gehört es einfach zum Herbst dazu und deswegen jetzt für euch hier auch das Rezept!

Kürbis-Gnocchi mit Gorgonzola-Sahne
(für 4 Personen)

Zutaten für die Gnocchi:
1kg Hokkaido-Kürbis
1 TL Salz
200-250g Mehl
50g geriebener Parmesan
Pfeffer und Muskat

Zutaten für die Soße:
1 Becher Sahne
etwas Milch
100g Gorgonzola
ggf. Speisestärke zum binden
Salz, Pfeffer, Petersilie und/oder Salbei

1. Schäle und entkerne den Kürbis und schneide ihn in kleine Stücke. Dämpfe oder koche die Kürbis-Stücke, bis sie weich sind. Dann drücke den Kürbis durch eine Kartoffelpresse und lass die Masse etwas abkühlen.

2. Würze das ganze mit Salz, Pfeffer und Muskat und knete Mehl und Parmesan unter den Teig, bis er geschmeidig ist und sich weiter verarbeiten lässt. (Er bleibt dabei relativ weich, das ist normal.) Paralell kannst du bereits einen großen Topf mit Salzwasser aufsetzen, in dem die Gnocchis dann garziehen können.

3. Forme aus der Masse 2-3cm dicke Rollen, von denen du dann kleine Stückchen abschneidest. Diese kannst du dann nochmal mit bemehlten Händen zu Kugeln formen und sie, wenn das Wasser kocht, mit einer Gabel eindrücken und in den Topf geben.

4. Rühre regelmäßig um, damit die Gnocchis nicht aneinanderkleben und lass sie für 2-3 Minuten garziehen. Wenn sie fertig sind, kommen sie an die Wasseroberfläche, dann kannst du sie ganz einfach mit einem Schaumlöffel herausheben.

5. Für die Soße erhitzt du die Sahne und gibst den Gorgonzola zum schmelzen dazu. Wenn du gerne mehr Soße hättest, kannst du die Sahne noch mit etwas Milch verdünnen und die Soße zum Schluss ggf. mit Speisestärke binden.
Vergiss nicht, sie Soße vor dem servieren zu würzen. Sei dabei mit dem Salz etwas vorsichtig, jenachdem, wie würzig der Gorgonzola ist, kann es sein, dass du auf das Salz komplett verzichten kannst.

6. Dann die Gnocchis mit der Soße übergießen und servieren! Guten Appetit!

 

Und ich nehme mit diesem feinen Rezept beim Blog-Event von HighFoodality teil:

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. DAS SIEHT SOOOO GUUUT AUS… *reinbeiß*

    Antwort
  1. Cookbook of Colors: 80 orange Rezepte [Zusammenfassung Oktober] | HighFoodality - Rezepte mit Bild

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: