Herbst-Sonntagssüß: Kürbiskuchen

Das ich gerade im Kürbis-Fieber bin, habt ihr ja vielleicht schon mitbekommen. Deswegen heute ohne große Worte mein Sonntagssüß, einen Kürbiskuchen, den ich mir heute nachmittag gemeinsam mit einem feinen Latte Macchiato schmecken lassen habe 🙂

Kürbis-Kuchen
(für eine 16cm Backform)

Zutaten:
8 Stück Zwieback
90g gemahlene Mandeln
1EL Speisestärke
1 1/2 TL Backpulver
3 Eiweiß
2 Eigelb
Abrieb 1/2 Zitrone
80g Mascobado-Zucker
2 EL Nuss-Likör
125g geriebenen Kürbis (Netto-Gewicht)

Für den Zuckerguss: Puderzucker und Nuss-Likör

1. Heize den Backofen auf 180° C Umluft vor. Gib den Zwieback in einen Gefrierbeutel und rolle mit dem Nudelholz darüber, bis es nur noch feine Brösel sind. (Alternativ kannst du den Zwieback bestimmt auch im Mixer oder mit einer Reibe zerkleinern.)

2. Verrühre die Zwiebackbrösel mit den gemahlenen Mandeln, der Speisestärke und dem Backpulver.

3. Schlage dwas Eiweiß mit einer Prise Salz schön steif. Dann rührst du in einer anderen Schüssel das Eigelb zusammen mit dem Zucker, Zitronenschalenabrieb und dem Likör schön cremig.

4. Gib zu der Zucker-Ei-Masse die trockenen Zutaten und rühre sie unter (nicht erschrecken, das wird im ersten Moment sehr krümelig). Dann gibst du den fein geriebenen Kürbis dazu und hebst zuletzt das Eiweiß unter (ich hab zunächst ca. 1/3 des Eiweiß untergerührt und dann 2/3 untergehoben, dann tut man sich leichter und die Gefahr von Eiweiß-Klumpen ist nicht so groß).

5. Dann gibst du den Teig in eine Backform und bäckst ihn für ca. 25 Minuten (Stäbchenprobe!). Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, lässt du ihn etwas abkühlen und kannst dann nach belieben einen Zuckerguss darüber geben. Ich habe ihn aus Nusslikör und Puderzucker gemacht, du kannst den Alkohol aber ganz einfach auch durch z.B. Zitronensaft ersetzen.

6. Und schon kannst du den saftigen, leicht nussig schmeckenden lecker Herbstkuchen genießen!

Und Nachmittags sah es bei mir dann so aus:

Am Kleinen Kuchen Event von Low Budget Cooking teil, das wollte ich schon lang mal machen!
Kleine Kuchen - Back-Event bei Low Budget Cooking

Und weils so schön ist, nehm ich damit auch noch am Blogevent von Sarahs Krisenherd zu Herbst in der Küche teil!

Herbst in der Küche

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

  1. Hallo Carina,
    Herbst ist bei mir auch gleichzusetzen mit Kürbisfieber!
    Dein Kuchen schaut lecker aus und hat eine nette Größe.
    Darf ich fragen, was Mascobado-Zucker ist?
    Gruss,
    Sarah

    Antwort
    • Hallo Sarah,
      Vielen Dank!
      Mascobado ist eine bestimmte Sorte Rohrzucker mit einer karamelligen Note, du bekommst ihn zum Beispiel im Eine-Welt-Laden.
      Süße Grüße,
      Carina

      Antwort
      • Morgen Carina,
        danke für die Antwort. Karamellige Note hört sich gut an.
        Das merke ich mir.
        Gruss,
        Sarah

  2. Ich haette jetzt nicht nur gerne ein Stueck vom Kuchen, sondern auch diesen perfekten Latte. Wenn ich einen mache, sieht er naemlich nicht mal ansatzweise so toll geschichtet aus wie Deiner 🙂

    liebe Gruesse,
    Persis

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: