Tarte au Ratatouille

Nachdem mich im Sommer das viele frische Gemüse immer in seinen Bann zieht und mich lockt, es zu verarbeiten, gab es heute, im Wechsel zum Salat der letzten Tage, eine wunderbar herzhafte Tarte und zwar mit lecker mediteranem Ratatouille.

Passend zum heute nicht mehr so super heißen Abend, war es in Ordnung, etwas warmes zu essen, die letzten Tage war für mich nicht dran zu denken 😉
Und durch meinen Urlaub hatte ich auch ganz gut Zeit zum kochen, in meinem Alltag fehlt mir oftmals die Zeit dazu.

Aber hier jetzt das Rezept, für das ich bei Chefkoch inspiriert wurde.

Tarte au Ratatouille

Zutaten für den Teig:
250g Mehl
1/2 TL Salz
125g Butter
1 Eigelb
2 EL kaltes Wasser

für die Füllung:
Gemüse (z.B. 2 Tomaten, 150g Pilze, 1 kleine Zucchini, 1 Aubergine, 1 Paprika, 1 Zwiebel)
3 Eier
150g geriebenen Gruyere (oder anderen Käse)
1 Becher Creme legere (od. Creme fraiche)
Gewürze

1. Mische das Mehl mit dem Salz und zerkrümel das ganze mit der Butter, bis eine sandige, bröselige Masse entstanden ist. Dann gib das Eigelb und das Wasser vorsichtig dazu und knete es zu einem geschmeidigen Teig. Stelle den Teig kühl und widme dich der Füllung.

2. Schneide das Gemüse in kleine Stücke und brate es in der Pfanne an, damit vor allem die sehr wasserhaltigen Gemüsesorten viel Wasser verlieren, sonst matscht die Tarte am Schluss durch. Die Tomaten erst am Schluss dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Kräutern der Provence nach Wahl abschmecken. Dann gibst du das Gemüse in ein Sieb um das Wasser abzugießen und lässt es gut abtropfen.

3. Für den Guss verquirlst du die Eier und gibst Käse und Creme legere dazu. (Ich mag übrigens den würzigen Geschmack vom Gruyere in Verbindung mit dem Ratatouille sehr gerne, aber es geht auch jeder andere Käse.)

4. Dann holst du den Teig aus dem Kühlschrank, rollst ihn ca. 1/2 cm dick aus und legst eine gefettete Tarte-Form oder Backform damit aus. Dann gibst du zuerst das abgetropfte Gemüse hinein, verteilst es gleichmäßig und gibst den Guss darüber.

5. Backe das ganze im Backofen bei 180° C Umluft für 20-30 Minuten, bis die Masse fest und gebräunt ist. Dann kannst du dir die Tarte am besten noch warm schmecken lassen!
Guten Appetit! 🙂

 

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Kürbis-Maroni-Spinat Tarte « Leckerschmeckerzuckerbäcker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: