Erdbeer-Nektarinen Upside Down Kuchen

Und noch ein Ergebnis, das gestern auf der Familien-Kaffeetafel zu finden war:

Zugegeben, es gibt hübschere, ansehnlichere Kuchen, aber kaum welche, die so herrlich matschig weich und saftig sind und noch dazu super schnell zu backen sind 🙂

Das Rezept für den Teig kommt im Ursprung von Donna Hay, die Früchte kann man lustig variieren:

Erdbeer-Nektarinen Upside Down Kuchen
(für 1 Spring- oder Auflaufform)

Zutaten:
5 große Erdbeeren
3 Nektarinen
100g flüssige Butter
80g brauner Zucker

160g weiche Butter
150g Zucker
2 Eier
150g Mehl
1 TL Backpulver

1. Den Ofen auf Umluft 160° C vorheizen. Das Obst waschen und beliebig in Stückchen schneiden.

2. Die geschmozene Butter in eine Springform geben. (Nachdem ich sonst nur mit einem Backring backe und ich ihm nicht zugetraut habe, die flüssige Butter zu halten, habe ich einfach eine Auflaufform benutzt und den Rand mit der flüssigen Butter gleich noch mit eingefettet.)

3. Die geschmolzene Butter mit dem braunen Zucker bestreuen und das Obst darauf verteilen.

4. Für den Teig Butter, Zucker und Eier kurz schaumig schlagen, Mehl und Backpulver miteinander vermischen und zügig unter den Teig rühren, dass eine cremige Masse entsteht.

5. Den Teig auf dem Obst verteilen und für etwa 35 Minuten backen, dann in der Form etwas auskühlen lassen und stürzen.

Wie schon gesagt, der Kuchen ist jetzt vielleicht keine Schönheit, aber eine schnelle, saftige und leckere Lösung in „Kuchen-Notfällen“ aller Art 😉 und das Obst ist total variabel, vielleicht wollt ihr es ja mal mit Äpfeln, Beeren, Rhabarber,… ausprobieren und hier davon berichten?

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: