Rhabarber, Rhabarber – Sonntagssüß Teil 2

Bei Chefkoch.de bin ich außerdem noch über ein Rhabarberkuchen-Rezept mit Vanillecreme und Streuseln gestoßen, dass mich auch sofort überzeugt hat.
Und so habe ich eine Mini-Kuchen mit einem Durchmesser von 18cm gebacken.

Rhabarber-Vanillecreme-Streuselkuchen
(das Rezept reicht für einen Kuchen von 18-20cm Durchmesser)

Zutaten für den Teig:
50g Butter
40g Zucker
1 Pck Vanillezucker
1 Ei
40g Creme Legere
90g Mehl
½ TL Backpulver

Zutaten für die Vanillecreme:
½ Packung Vanille-Pudding
20g Zucker
190ml Milch
60g Creme Legere

Rhabarber:
Ca. 2 EL Zucker zum Bestreuen
400g Rhabarber
Evtl. Gelierzucker zum Backen

Zutaten für die Streusel:
50g Mehl
25g Zucker
1 TL Vanillezucker
40g Butter

1. Als Erstes musst du den Rhabarber waschen, schälen und in Stückchen schneiden. Dann bestreust du sie mit Zucker, mischst es gut durch und lässt es mindestens eine halbe Stunde stehen.

2. Dann kannst du beginnen mit dem Teig, dafür rührst du Butter und Zucker schaumig, gibst das Ei und die Creme Legere dazu und rührst am Schluss Mehl und Backpulver unter.
Dann gibst du den Teig in die Backform und bäckst ihn im Vorgeheizten Backofen bei 180° für ca. 12 Minuten.

3. In der Zwischenzeit kannst du aus Vanillepuddingpulver, Zucker und Milch einen Pudding kochen, diesen etwas abkühlen lassen und dann die Creme Legere unterrühren.

4. Außerdem kannst du für die Streusel Mehl, Zucker, Vanillezucker und die Butter zu einer krümeligen Masse kneten.

5. Wenn der Boden vorgebacken ist, nimmst du ihn noch einmal aus dem Ofen, gibst die Puddingmasse darauf, dann den gut abgetropften Rhabarber. Du kannst auf den Rhabarber dann etwas Gelierzucker streuen, dieser bindet die beim backen austretende Flüssigkeit und der Kuchen kann nicht matschig werden. Und zuletzt gibst du obenauf die Streusel, schiebst das ganze wieder in den Ofen und bäckst es noch mal für ca. 30 Minuten.

6. Dann noch in der Form abkühlen lassen, vorsichtig herauslösen und genießen 🙂

Mein Beitrag zur:

Und zu den:

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: